News

Bürgerlich fortschrittlich heisst heute grün

Bereits als junge Frau engagierte sich Maya Graf in der Öffentlichkeit als Mitglied der Kirchenpflege Sissach. Ihr Vater Fritz Graf war langjähriger SVP-Landrat und hat als Präsident der Erziehungskommission massgeblich zum Abschluss des wichtigen Universitätsvertrages beider Basel beigetragen. Dass erfolgreiche Politik bedeutet, über die Parteigrenzen hinweg zusammen zu arbeiten hat Maya Graf schon früh gelernt. […] » Weiterlesen

Am rechten Flügel der FDP

Mit einigem Erstaunen nehme ich zur Kenntnis, wie sich Daniela Schneeberger als Vertreterin der bürgerlichen Mitte für den zweiten Wahlgang empfehlen will. Ein Blick in die Abstimmungsdatenbank des Parlaments zeigt nämlich das Gegenteil. Frau Schneeberger stimmte in diversen Sachfragen stramm mit der SVP stellte sich damit nicht nur gegen die CVP, sondern auch gegen weite […] » Weiterlesen

Parolen für die Abstimmungen vom 24. November 2019

Die Grünen Baselland fassten für die Abstimmungen vom 24. November 2019 folgende Parolen: Nein zur Langmattstrasse Die Vorlage ist eine reine Auto-Vorlage, die jeglicher verkehrsplanerischer Logik widerspricht und ein wertvolles Naherholungsgebiet so wie eine heute sichere Veloverbindung zu zerstören droht. Ja zum Staatsbeitragsgesetz Mit dem Staatsbeitragsgesetz schafft der Kanton ein modernes Gesetz, welches die Rechte […] » Weiterlesen

Linker und Grüner ?

Die Grünen Panther möchten allen, die zur Wahl gegangen sind, herzlich danken für ihr Engagement, vor allem natürlich denjenigen, die SP und Grünen zu einer starken Kraft verholfen haben. Dass die Grünliberalen, unsere Bündnispartner in oekologischen Fragen ebenfalls gut abgeschnitten haben, freut uns zusätzlich. Ganz besonders zu schätzen wissen wir den raschen Entscheid von Eric […] » Weiterlesen

Gehen Sie wählen – jetzt!

Haben Sie schon gewählt? Dannn danken wir Ihnen dafür. Falls nicht, ist es jetzt höchste Zeit: bis Samstag Abend können Sie Ihr Stimmcouvert noch in den Briefkasten der Gemeinde einwerfen, oder Sie können am Samstag oder Sonntag ins Wahllokal gehen. Bei unsern Strassenaktionen haben wir festgestellt, dass vielen Leuten nicht ganz klar ist, wie sie […] » Weiterlesen

Anpacken

Seit Ende der siebziger Jahre, lange vor dem ersten Schulstreiktag von Greta Thunberg machen uns Klimaforscherinnen und Klimaforscher aus der ganzen Welt, unter ihnen auch  Forscher der ETH Zürich und der Universität Bern, auf die Klimaveränderungen aufmerksam. Immer eindringlicher fordern sie uns zum Handeln auf. Die Forderungen der «Klimajugend» sind radikal und müssen es sein, […] » Weiterlesen

Von Äpfeln und Wahlen

Vor Schreck fiel ich in Ohnmacht, als ich las, dass ich als Linke und Nette unter  Verdacht stehe, meine Heimat, als Apfel mit aufgeklebtem Schweizerkreuz dargestellt, zerstören zu wollen. Wie von einer unheimlichen Macht verwünscht oder verhext, spürte ich, dass ich in ein wurmartiges Wesen verwandelt wurde. Obwohl ich sonst Bio-Obst und nicht genormte Äpfel […] » Weiterlesen

Die Grünen sind auch eine Wirtschaftspartei!

Den Grünen wird oft die Kompetenz in wirtschaftlichen Fragen abgesprochen, ja sie werden gar als wirtschaftsfeindlich etikettiert. Dem steht entgegen, dass Grüne PolitikerInnen sich regelmässig auch zu wirtschaftlichen Fragen äussern. Um sich ein Bild zu machen, wo Firmen sich umweltfreundlich verhalten, besuchen die Ständeratskandidatin Maja Graf und  die übrigen Grünen NationalratskandidatInnen mit Florence Brenzikofer verschiedene […] » Weiterlesen

Klimawandel

Ich habe zwei der Ständeratspodien besucht und mir Gedanken dazu gemacht: Zwei Teilnehmerinnen meinten auf die Fragen wegen dem Klimawandel, die Natur sei Ihnen auch ein Anliegen. Das ist schön – und das ist völlig ungenügend! Es geht nicht darum, gerne in der Natur zu sein und wandern zu gehen. Es geht darum, dass Sie […] » Weiterlesen

Krankes Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen ist ein Selbstbedienungsladen, in dem sich alle Akteure mehr oder weniger bedienen können und zu viele zu gut verdienen. Der angebliche Überkonsum medizinischer Leistungen ist meiner Ansicht nur unwesentlich mitschuldig an der Kostenexplosion. Die Mehrheit der Bevölkerung möchte gesund sein. Unterschiede zwischen Stadt und Land können auch andere Ursachen haben (z.B. Lärm). Wenn […] » Weiterlesen